loading ...

Internationale Distribution in Hochleistungswerkstoffen

Newsticker – Stand 19. Mai 2020

Der Mai sollte den Tiefpunkt für die Metallindustrie darstellen. Allerdings geht der Lagerabbau weiter und der Sommer wird keine Belebung bringen.

Allerdings könnten dann im September eine starke Zwischenerholung einsetzen, weil die Bestände dann zu tief sind. Auf den schwachen Auftragseingang reagieren die Werke mit periodischen Stilllegungen. Engpässe gibt es keine. Aktuell sind die Schrottbestände Corona-bedingt niedrig, was sich aber schnell wieder einpendeln wird. Die Nachfrage nach Primärrohstoffen (Nickel, Molybdän) ist dadurch verhältnismässig hoch und stabilisiert die Preisentwicklung. Über das Gesamtmarkt schätzen die Experten global mit einem Rückgang der Edelstahlproduktion von über 10 Prozent. Es muss damit gerechnet werden, dass die EU Stahlimporte weiter einschränkt, um die heimischen Hersteller zu schützen und die dringend notwendigen Reformen (von Koks/Kohle zu Wasserstoff/erneuerbaren Energien) voranzutreiben. D.h. auch wenn kurzfristig die Preise unter Druck sind, weil die Nachfrage fehlt, werden die Preise mittelfristig eher wieder anziehen.   

Nachdem Hempel Special Metals im Jahr 2015 die Zulassung im Rahmen der ISO13485:2016 für die Medizinindustrie bekommen hat, konnten wir nun auch die Zertifizierung nach EN9100:2018 erlangen.

Standorte

Headoffice

Hempel Special Metals AG
Zürichstrasse 128
8600 Dübendorf
Phone: +41 (0)44 823 88 00 | Fax: +41 (0)44 823 88 90
Mail: swisshempel-metals.com
 

Jetzt gibt es keine Ausrede mehr. Wertvolle Legierungen

gehören nicht in den Schrott, sondern zurück in die Produktion.

News / Events

29.05.2019

Hempel Special Metals sponsort „Rennteam Uni Stuttgart“ mit Titan aus Lagerbestand

> Weiterlesen

Gewichtsrechner

Bitte erfassen Sie die gewünschten Parameter

mm
mm
mm
mm
mm
Stück

Resultate

DichteN/A
GewichtN/A